Und hier die unvermeidliche Kategorie: Meine Gedanken zur Welt. Hier könnt ihr in unregelmäßigen Abständen kurze Satiren bewundern, die ich zum Zeitvertreib schreibe. Erfreut euch daran, Volk.

 

George Orwells "2006/2007" wird von der GEMA verklagt

„Wer nichts wird, wird Wirt“, stellten vor langer Zeit bereits Brauereiunternehmen fest und stimmten ihr Geschäft darauf ab. Nun jedoch möchte ich diesen Satz etwas erweitern, indem ich sage: „Wer nichts wird, wird Wirt oder nimmt einen Job bei der GEMA an.“. Sehen wir dem dochmal in die ungeschminkten Augen der Wahrheit (schminkt die Wahrheit sich die Augen? Und wenn ja, warum ist sie dann ungeschminkt schöner? Ist sie so etwas wie ein Supermodel?): Wann ist die GEMA jemals durch einen positiven Artikel in die Zeitung gekommen? Stand ja jemals: „GEMA vergibt unwissendem Kind“ oder „GEMA spendet einen Teil seiner Gewinne an die UNICEF“? Nein, man liest immer nur von Klagen, Krach und Kopierschutz. Wenn jetzt jemand von diesem Verband aufbraust, das läge nur an der schlechten Berichterstattung, dann beweist das nur den von mir umformulierten Anfangssatz, nichtmal ordentliche Agenten arbeiten bei der GEMA.

Zum Glück kontrolliert die GEMA nicht den Buchmarkt. Sonst müsste am Ende noch jede Schule um Erlaubnis fragen, ob ihre Schüler anhand dieser und jener Bücher lesen lernen dürfen. Vom Schreiben mal ganz zu schweigen. Außerdem dürfte man keine Formulierung mehr benutzen, die zwei Wörter anneinanderreiht, wie zuvor bei jemand Anderem und jeder Buchtitel, der das Wort „Das“ enthielte, würde sofort vom Markt genommen und der Autor verklagt. Zum Glück ist die Gema nicht auf dem Buchmarkt.

Würde die GEMA jedoch die Telefonbranche kontrollieren, dann wäre es mit dem Traum von Freiheit wohl entgültig aus. Jedes Gespräch würde abgehört und man müsste nur noch in Allgemeinplätzen reden, jeder halbwegs originelle Satz zöge entweder eine Klage nach sich oder würde sofort auf eine CD gepackt und patentiert werden. Orwells „1984“ könnte somit doch noch Realität werden. Allerdings müsste er dann „2006/2007“ heißen und würde von der Buch-GEMA sofort verklagt, da er Zahlen enthielte.